11. Coswiger Fielmann-Handballtorhütercamp

Am 18. und 19. Oktober 2021 fand unser 11. Torhütercamp statt – wieder unter Coronabedingungen. Doch das war nicht die einzige Herausforderung in diesem Jahr. Kurz vor Beginn des Camps musste unser Aushängeschild Wieland Schmidt leider absagen und kurzfristig Ersatz gesucht werden. Mit Wolfgang Pötzsch, u.a. DDR-Meister, Europapokalsieger, Trainer des Damen-Bundesligisten Buxtehuder SV, konnte durch Steffen Kleber innerhalb von 24 Stunden ein ebenso erfahrener alter Hase in Sachen Torhüter- und Trainingserfahrung gewonnen werden.

Trotz der kurzfristigen Absage von Wieland Schmidt reisten alle 17 Teilnehmer aus Berlin, Brandenburg und Sachsen an, für dieses Vertrauen in unsere Arbeit bedanken wir uns bei euch allen. An beiden Camptagen standen insbesondere technische Übungen, komplexe Koordinationsübungen, Einleiten von Tempogegenstößen oder verdeckte Torwürfe auf dem Trainingsplan. Dabei konnten die 10 – 16- jährigen Teilnehmer viel lernen und von der geballten Trainererfahrung profitieren. Traditionell wurde das Camp mit einem Spiel beendet.

Unser besonderer Dank gilt wieder Bernd Tobeck (MTV Altlandsberg), der auch in diesem Jahr neben Wolfgang Pötzsch und Steffen Kleber das Training leitete. Das 11. Torhütercamp wurde erneut durch unseren langjährigen Sponsor Fielmann Filiale Meißen großzügig unterstützt. Für die leckere Mittagsversorgung sorgte wie schon in den vergangenen Jahren das Gasthaus „Altes Museum“ Coswig. Mit Unterstützung der Kulturbetriebsgesellschaft Meißner Land mbH, Coswig, konnten wir unseren auswärtigen Teilnehmern in der Pension Alt Coswigerhof erstmals eine preiswerte und zentral gelegene Übernachtungsmöglichkeit in Coswig anbieten.

Weitere Informationen zum Torhütercamp siehe auch Sächsische Zeitung vom 22.10.2021: So läuft das Training mit einem DDR-Toptorwart | Sächsische.de (saechsische.de)